XXL-Yoga

Als Erstes: Hier geht es nicht ums Abnehmen – ein Thema, dass viele Menschen verfolgt wie ein Damoklesschwert, unabhängig vom Körpergewicht.

Hier geht es ums Spüren, sich Selbst wahrnehmen und akzeptieren, wie die eigene Befindlichkeit halt gerade ist. Als Basis, auf der sich langsam aber sicher Erfolgserlebnisse im Umgang mit dem eigenen Körper entwickeln. Es geht auch darum, eine wohlwollende, freundschaftlich-liebevolle Haltung sich selbst gegenüber zu fördern.

Und: Im Yoga ist es nie um den Körper allein gegangen.
Thema des Yoga ist das Zusammenspiel von Körper und Geist – das Erforschen dieses Zusammenspiels und das Finden von Möglichkeiten und Methoden, uns mit dem anzufreunden, wie es gerade ist.
Das ist die geistige Haltung des Yogi/der Yogini.

Das heisst:
Einfache Körperübungen mit Rücksicht auf die körperliche Konstitution des/der Übenden. Wir werden Hilfsmittel benutzen und Alternativen finden, die (scheinbar!) Unmögliches möglich machen.
Was die Waage anzeigt, soll kein Hindernis sein. Körperliches und seelisches Wohlbefinden ist auch mit einem dicken Bauch möglich!

Advertisements